10.06.2024

schulKI an der Realschule am Europakanal Erlangen

„Ich nutze es [KI] schon oft im Unterricht und daheim. Und das sehe ich an meinen Noten, dass es besser wurde.“ sagte ein Schüler der Realschule am Europakanal Erlangen.

Die Realschule am Europakanal Erlangen ist eine von 70 Schulen deutschlandweit, die schulKI.de in einem Pilotprojekt der Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH nutzen dürfen und deren Erkenntnisse wissenschaftlich ausgewertet werden.

Im neusten YouTube-Video kommen Kai Wörner und seine Schüler:innen zu Wort und berichten über Ihre Erfahrungen mit schulKI:

Dadurch, dass an der Schule frühzeitig mit digitalen Medien angefangen wurde, können Schüler:innen schon heute profitieren. Sie fragen die KI selbstständig, um scheinbar unangenehme Fragen zu besprechen und bessere Leistungen erringen zu können.

Besonders beeindruckt hat mich Kais Anspruch, dass Lernen bei ihm Spaß machen soll und die Schüler:innen jeden Tag einen Leuchtturm haben sollen, an dem sie sich am Abend gern zurückerinnern.

So sagen auch die Schüler:innen, werde der Unterricht kreativer, es mache Spaß und sie lernen einen kritischen Umgang mit KI. All das freut Kai Wörner, denn während das Lesen längerer Texte allerorts auf dem Rückzug ist, nimmt es in seinem Unterricht heimlich zu.

Julian Dorn